Vademecum der schwarzen Kunst

Hinterlasse einen Kommentar

9. April 2014 von craftschoepferey kreativblog

Ein Vademecum ist die ursprüngliche Bezeichnung für ein Heft oder Buch, das auf Reisen oder in sonstigen Lebenslagen mitgeführt werden sollte. Hier erklärt das „Vademecum der schwarzen Kunst“ skurrile Bezeichnungen aus der Druckersprache.

Die Rotznase
Die Druckerzunft war stets erfinderisch, um hausgemachte Fehler zu benennen. So war die „Rotznase“ nicht etwa ein unverschämter Lehrling, sondern die Bezeichnung eines Problems im Tiefdruckverfahren: Durch Schmutzablagerungen, wie Papierstaub unter dem Rakelmesser, zieht die Druckfarbe nasenförmig aus und druckt diese Formen auf den Bedruckstoff – der sog. Rotz.

Rotznase

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: