Der Kartoffeldruck – Alte Technik, neu belebt

Hinterlasse einen Kommentar

5. April 2014 von craftschoepferey kreativblog

Der Kartoffeldruck – Alte Technik, neu belebt

Fast jeder Zweite verbindetmit den Begriffen »Drucken« oder »Drucktechniken« den Kartoffeldruck aus der Schulzeit. Wir erinnern uns: Mit einem mühsam ausgeschnittenen Kartoffelstempel und grellbunten Farben stellten wir mehr oder weniger schmückende Bilder her, die anschließend stolz den Eltern präsentiert wurden.
Denn gerade für Kindergärten und Schulen ist diese Technik kostengünstig und einfach anzuwenden, und zusätzlich macht es auch noch einen riesigen Spaß.
Und nun die gute Nachricht! Unabhängig vom Alter können auch Erwachsene Spaß daran haben, ihrer Phantasie und Kreativität freien Lauf zu lassen und schöne Dinge mit einer persönlichen, individuellen Note anzufertigen. Ein Grund mehr, um diese klassische Drucktechnik aus der Mottenkiste zu holen und gründlich abzustauben!

Kartoffeldruck Stoff

Traditionelle Knolle
Der Kartoffeldruck ist eine sehr alte Drucktechnik, die in der einschlägigen Fachliteratur als indirekter Material- und/oder Stempeltechniken bezeichnet wird.
Schon vor Beginn unserer Zeitrechnung gab es zum Beispiel in China den Brauch des „Totengeldes“, eine Art Papiergeld, dass mit kunstvollen Motiven bedruckt wurde. Damals bestand die Druckform aus Holz oder Stein.

Medizinisch wertvoll
Neben Kindergärten und Schulen wird der Kartoffeldruck auch zu therapeutische Zwecken eingesetzt, etwa im Zusammenhang mit Senioren und Demenzkranken. Gerade ältere Menschen finden schnell einen Zugang zu dieser kreativen Tätigkeit, bei der sich selbst mit motorischen Einschränkungen schnelle Erfolgserlebnisse erzielen lassen.

Fast geschenkt
Die Bandbreite an bedruckbaren Materialien und deren Anwendung ist nahezu unbegrenzt: Kissenhüllen, Geschenkpapier, Briefumschläge, Glückwunschkarten, Kunstdrucke, Namensschilder, Stoffservietten, Bücher, Postkarten, Tischläufer, Kleidungsstücke, Einkaufstaschen, Vorhänge … Ihrer Kreativität sind keinerlei Grenzen gesetzt!

Lust bekommen, wieder kreativ zu werden? Kartoffeldruck benötigt fast keine Vorbereitung und nur Material, das entweder bereits vorhanden oder schnell besorgt ist.

Kartoffel_inet8

Benötigtes Material:

  • Kartoffeln (am Besten große Knollen)
  • Wasserfester Filzstift zum Übertragen des Motivs
  • Wahlweise Backförmchen mit unterschiedlichen Motiven
  • Küchenpapier
  • Kleines Küchenmesser, oder Linolschnitt- oder Schnitzwerkzeuge
  • Gouache, Abtön-, Bastel- und Acrylfarben für Papier
  • Textilfarben für Stoffe
  • Pinsel zum Auftragen der Farben
  • Stoff und/oder Papier (Bastelkarton, Packpapier, Tonpapier, Leinen- und Büttenpapier oder Baumwoll- und Leinenstoff)

Anleitung

  1. Die Kartoffel halbieren und die Schnittfläche mit Küchenpapier sehr gründlich abtrocknen.
  2. Eventuell das Motiv mit Bleistift oder Filzstift auf die Kartoffel zeichnen.
  3. Schnelle Motive erhält man durch Plätzchen-Ausstecher, die in die Schnittseite der Kartoffel gedrückt werden. Anschließend wird das Motiv vorsichtig aus der Kartoffel herausgearbeitet.
  4. Mit dem Messer die Kontur ausschneiden, und zwar so, dass die Fläche, die später abgedruckt werden soll, erhaben stehen bleibt. Alle Flächen, die nicht mit Farbe in Berührung kommen sollen, werden etwa 5 mm tief weggeschnitten.
  5. Nun müssen die Kartoffelhälften kurz ruhen, bis die Schnittflächen angetrocknet sind.
  6. Die Farbe mit einem Pinsel auf die erhabenen Stellen des Stempels auftragen. Der Farbauftrag sollte dabei möglichst gleichmäßig und nicht zu dünn sein.
  7. Den Kartoffelstempel behutsam und gleichmäßig auf den Untergrund drücken, um das Motiv zu übertragen. Fertig!

 

Kartoffeldruck HaseKartoffeldruck Hase rot

Praxistipps:
Kartoffeln eignen sich eher für grobe, plakative Motive. Ebenso laden andere Gemüse- oder Obstsorten zum Experimentieren ein.
Als Bedruckstoff eignen sich glatte Stoffe und Papier, bei Materialien mit stark strukturierter Oberfläche sollten vorab einige Versuche gemacht werden.
Drückebeim Bedrucken von Papier die Stempel nicht zu stark auf, da der Stempel leicht wegrutschen kann und das Motiv verschmiert.
Stellen Sie vorab einige Probedrucke her.
Sehr frische Kartoffeln nehmen nicht immer gleichmäßig Farbe auf, auch hier empfiehlt es sich, vorab einige Probedrucke herzustellen.
Die Kartoffelstempel haltenbiszu zwei Tage.
Bitte beachten Sie beim Bedrucken von Stoff, dass die Farbe fixiert werden muss (Herstellerangaben beachten)

Kartoffeldruck Blume
Kartoffeldruck Spirale

Tutorial Kartoffeldruck als PDF

Mehr über das Thema Drucken und den dazugehörigen Kursen auf meiner Homepage http://www.craftschoepferey.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: